Liebe liegt noch immer in der Luft. Zwar ist unsere derzeitige Lage weltweit eher wenig fröhlich, dennoch finde ich ist gerade jetzt ein Lichtblick wichtig. Woran man sich erfreuen kann und auch soll. Zwei Monate sind wir nun schon verheiratet und wie es dazu kam erzähle ich euch jetzt.

… du bist ein unglaublich wundervoller Mensch. Ich habe mich in Berlin in dich verliebt. Das ist mir jetzt sowas von klar. Es ist bereits in Berlin passiert. Nur inzwischen kann ich voller Freude und Stolz sagen:
Ich liebe dich. Ich liebe dich von ganzem Herzen mit allem was dazu gehört. Ich liebe Mr Sunshine. Er ist eine Kopie von dir in männlich und fünf Jahren. Ich liebe euch. Zu dritt sind wir ein großartiges Team. Mit euch bin ich glücklich! Einfach. Glücklich. JA! Ich will mit dir alt werden. Uralt. Asbachuralt. Steinalt. Faltig und Runzlig.

24. Februar 2019

Schon mal so vorweg, wenn ihr nun Kitsch in Form von einem Kniefall inklusive schnulziger Kuschelrockmusik und tausenden Herzchen erwartet, dann dürft ich leider nicht weiter lesen, da müsst ihr den Bachelor oder andere Formate im FreeTV einschalten. Unsere Story war wie folgt…

Abends am 16. Dezember 2019 saßen wir in der Badewanne. Eine Flasche Sekt wurde geköpft. Die Wanne hatten wir richtig schön volllaufen lassen, die Wanne nicht uns. Weswegen der Alkohol? Aus dem einfachen Grund, weil Daniel einen guten Tag in der Arbeit hatte, das Ganze mussten wir mit Sprudelbrause feiern. Wobei braucht man überhaupt einen triftigen Grund um zu Feiern? Ich finde nein, das Leben allein ist schon Grund genug. Da saßen wir also, zwischen drei Kerzen, zwei brannten und eine wollte partout nicht angehen. Irgendwann meinte Daniel, nach langem belanglosen Gerede, wir könnten doch auch heiraten. Jap, genau so. Vielleicht waren da auch noch die ein oder anderen Sätze zwischendrin. Meine Erinnerung hat es so abgespeichert. Kurz und knackig. Möglicherweise hat der Alkohol auch irgendwas gestrichen, aber darüber munkelt man bloß. Unromantisch hin oder her, wir haben davor schon oft davon gesprochen und darum war es nur eine Frage der Zeit wann wir es wirklich durchziehen würden. Mir gefiel die Idee sehr sogar. JA sagte mein Inneres. Jedoch kam ich mir vor wie so ein Mauerblümchen und konnte es nicht gleich sagen. Schüchtern hielt ich mich am Glas fest. Schlürfte an meinem Sekt und murmelte nur vor mich hin, ja mag ich. Auf was noch warten? Dann kam mir Mr Sunshine in den Sinn. Der hatte schon lange einen großen Wunsch, er würde so gerne Fröhlich heißen wollen. Das schoß mir so schnell durch den Kopf, mein Herz klopfte und meine Gedanken übergaben sich förmlich. Plötzlich war da ein wildes Chaos in meinem Köpfchen und mir wurde schwummrig. Freude, Liebe und Aufregung. Mit einem Schlag war alles da und ich weinte Freudentränen. Da standen wir in Badetücher gehüllt, an den heißen Heizkörper gelehnt. Grinsenden uns an und uns wurde klar, verdammt nun wird es ernst. Wir werden heiraten. Als der größte Freudentaumel vorüber war, drängte sich ein Fakt in den Vordergrund. Wie sollen wir feiern? Wer soll dabei sein? Wo sollen wir das Ganze veranstalten und wann? Ja wann nur?

‘Ich heirate dich auch in der Jogginghose…’

Meinte er nur und ich musste laut lachen. Doch gegen eine spontane Hochzeit hätte ich nichts einzuwenden. Zu dritt. In Turnschuhen. Mit Tüllrock. Das gefiel mir. Da baute sich in meinem Kopf ein Bild zusammen und je mehr ich darüber nach dachte desto schöner fühlte es sich an. Quasi ungezwungen so wie wir sind. Leider war da die Gesetzgebung da anderer Meinung. Meine anfängliche Euphorie am nächsten Tag, richtig, ich ging gleich am folgenden Vormittag zum Standesamt, wurde etwas gedämpft. Das ich ein Ehefähigkeitszeugnis dafür bräuchte, weil ich ja keine deutsche Staatsbürgerin bin, ja das hab ich überhaupt nicht bedacht. Möglicherweise war ich auch etwas naiv. Dennoch motiviert. Immerhin etwas. Könnte gut möglich sein, dass meine Motivation auch übers Ziel hinausschoß. Die Standesbeamtin hatte es nicht leicht mit mir. Muss ich gestehen. Meine Topaussage war mit Sicherheit, für was ich eigentlich so ein Zeugnis brauchen würde, da ich ja schon einmal verheiratet gewesen bin. Klang in meinen Ohren vollkommen plausibel. Schmunzle heute noch über mich selbst. Mit Dezember wurde es somit nichts. Wir brauchten trotzdem ein Datum das wir so legen konnten, dass die deutsche Familie keinen sofortigen Verdacht schöpfen würde. Der Geburtstag von Daniel kam uns da sehr gelegen, zwei Fliegen mit einer Klappe so zu sagen. Der 7te Februar wurde uns vorgeschlagen und das passte uns super ins Bild. Obendrein ist das meine Lieblingszahl. Es hätte nicht besser passen können.

Eine Sache beschäftigte uns dennoch. Wenn die deutsche Familie es erfährt, wann soll es die Österreichische erfahren? Wir standen vor einem Problem. So organisatorisch gesehen. Meine Eltern riechen es wenn was im Busch ist. Immer näher rückte der Tag der Tage und ich bekam richtige Probleme mit meinen Eltern zu telefonieren sowie mit meiner Schwiegermama in spe. Angst hatte ich, dass wer von denen meinen puren Angstschweiß riechen konnten. Musste jedesmal sehr genau nachdenken was ich erzählen konnte und was nicht, ohne das ich mich verplapperte. Es war eine wirklich schwierig schwere Zeit. Auch da wusste Mr Sunshine immer noch nichts davon. Die Hochzeitstorte hatten wir vorab probiert und da erzählten wir, wir würden eine Geburtstagstorte bestellen. Not macht erfinderisch.

Am Hochzeitstag waren wir noch immer ziemlich entspannt. Geplant war, es unserem kleinen Mann kurz vor der Trauung zu verkünden, was geschehen würde. Das Ganze sollte auf Video festgehalten werden. So kam es auch, dass ich durch unsere heimliche Aktion eine neue wundervolle Freundin dazu gewonnen habe. Sie hat unser Spektakel für die Ewigkeit festgehalten und auch den Moment mit meinem kleinen Liebling. Da, und wirklich nur da, war ich wild aufgeregt. Im Nachhinein völlig umsonst, denn die Freude hätte kaum größer sein können. Diese strahlenden Augen. Es war wundervoll. Der restliche Vormittag verging ziemlich schnell. Die Trauung war so schön gestaltet. Wir hatten Zeit und Ruhe. Wir drei saßen da und hielten alle drei unsere Hände. Die Standesbeamtin hatte sogar vorab meinen Blog gelesen und Zeilen davon zitiert. Könnte es schöner sein? Als wir fertig waren kam bei mir so ein kleiner Moment der Trauer. Wir können mit niemanden nun anstoßen und unseren Moment der Liebe teilen. Da klingelte mein Telefon. Es war die beste Freundin meines Mannes, das klingt selbst nach zwei Momenten noch ungewohnt schön. Sie wusste von unserem Vorhaben, wir mussten es jemanden erzählen. Mit keiner Menschenseele sich darüber unterhalten zu können wäre reinste Folter gewesen. Auf alle Fälle wollte sie am Telefon wissen ob es denn schon vorbei wäre und wie es aussieht… Wir waren gerade beim Aufbrechen, hinaus, in die Kälte erklärte ich ihr. Dachte mir nichts dabei und draußen angekommen. Da stand sie, erfroren, weil sie seit einer Stunde auf uns wartete, mit Sektgläsern und Prosecco. Ich war überwältigt. Hab heftig zu weinen begonnen und daran denke ich noch so gerne zurück. Auch wenn es zauberhaft war, wie wir es gemacht haben, war der Moment schön.

View this post on Instagram

#wedding #love #weddingday #hochzeit

A post shared by by Anna. (@alovelyart) on

Doch die Angehörigen? Was ist mit denen? Wie hat der Rest das alles aufgenommen? Wie waren die Reaktionen?

Die spezielle Geburtstagsfeier. Da war ich mehr nervös als 3 Tage zuvor. Ich trank mit Daniels besten Freund einen Likör vor der Verkündung, ich hab gezittert wie ein Busch beim Sturm Sabine. Meine Nerven waren weg. Darum bin ich auch laut geworden als uns alle nur verwirrt ansehen, dass sie sich doch gefälligst zum Sofa beigegeben sollten, weil wir ihnen was zeigen wollen würden. Verdammt nochmal, boah ich war Down Under. Ich sah Daniel an, leicht aufgerissene Augen. Wie ein Hirsch der in den Scheinwerfer blickt und nicht weiter laufen kann vor Schockstarre.

‘Scheiße… was haben wir getan?’

Das habe ich tatsächlich ihm zugeflüstert. Ich konnte nicht einschätzen wie alle reagieren würden. Doch als im Video die Worte ‘Heiraten’ und ‘Hochzeit’ fielen und alle begreifen was da Vorsicht geht oder eher ging. Kam auch die Freude und Tränen, viele Tränen. Es nahm uns auch kaum wer übel und sie mögen mich noch immer. Puh, Glück gehabt. Doch ich denke irgendwann müssen wir fast noch eine Feier machen. Vielleicht nicht dieses Jahr, müssen wir gerade noch was ganz anderes ‘überstehen’. Vielleicht passiert es auch nicht nächstes Jahr, aber irgendwann machen wir nochmal eine größere Feier und dann denken wir auf unsere kleine feine Feier zurück und schmunzeln. Vielleicht sind wir da schon älter oder schon richtig alt.

Herr und Frau Fröhlich. Das passt. Passt sogar sehr gut. Ich liebe dich mein Großer, ziemlich sehr und danke, dass du mich tagtäglich auch liebst trotz verrücktem Knall.

Deine,

Posted by:Anna

Ehrliche Worte die vom Herzen kommen, eine verrückte kleine Persönlichkeit und ein großer Klecks Farbe. Meine Intention ist es, euch zu inspirieren und ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Viel Freude dabei!

20 replies on “Warum bin ich so Fröhlich…

  1. The cleaning firm performs cleansing of spaces of different dimensions and configurations.

    We supply professional the maids cleaning company for personal customers. Using European devices and certified devices, we accomplish optimal results and also provide cleaning quickly.

    The business’s experts provide cleansing with the aid of modern-day innovations, have unique equipment, as well as likewise have actually licensed detergents in their arsenal. In addition to the above advantages, white wines supply: desirable prices; cleaning in a short time; premium quality results; greater than 100 positive evaluations. Cleaning up workplaces will certainly help keep your office in order for the most productive job. Any kind of business is extremely vital environment in the group. Cleaning up services that can be gotten cheaply currently can assist to organize it and supply a comfy space for labor.

    If required, we leave cleaning up the kitchen area 2-3 hours after positioning the order. You get cleaning up immediately.

    We provide price cuts for those that use the service for the first time, along with favorable terms of cooperation for routine customers.

    We provide high-grade cleaning for large ventures as well as tiny companies of various instructions, with a discount rate of as much as 25%.

    Our friendly team uses you to get accustomed with desirable terms of participation for corporate clients. We responsibly approach our tasks, tidy utilizing specialist cleaning products as well as customized equipment. Our staff members are educated, have medical publications and recognize with the subtleties of getting rid of facility and also hard-to-remove dirt from surface areas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.